Mit einer permanenten Wasserbehandlung Schäden an Rohren und Geräten vermeiden

Er ist ein ständiger und unsichtbarer Bestandteil des Trinkwassers, das aus unseren Hähnen fließt - zum Problem wird Kalk aber erst, wenn er sich in Rohren, Leitungen und Geräten festsetzt oder auf den Armaturen in Bad und Küche niederschlägt. "Dies kann mit der Zeit die Kaffeemaschine außer Gefecht setzen oder - schlimmer und wesentlich kostenintensiver - etwa die Geräte zur Warmwasserbereitung beeinträchtigen", berichtet Fachjournalist Martin Blömer von der Ratgeberzentrale.de. Wichtig sei es daher, die Wasserhärte - also den Kalkanteil - in der eigenen Region zu kennen und entsprechend zu handeln.

Kalkbehandlung nach dem Katalysatorprinzip

Wie es um die Wasserqualität bestellt ist, kann man bei den örtlichen Stadtwerken oder anderen Versorgungsbetrieben erfragen. In den meisten Regionen Deutschlands strömt Nass von mittlerer bis hoher Härte durch die Leitungen. "Jedes Wasser ist anders - und benötigt daher jeweils passende Lösungen zur Behandlung. Allheilmittel gibt es nicht", betont Markus Hoffmann von watercat. Bewährte und besonders umweltfreundliche Verfahren zur Wasseraufbereitung stehen nach seinen Worten mit Ionentauschern oder Geräten auf Basis des sogenannten Katalysatorprinzips zur Verfügung. Bei einem Katalysator wird das Wasser in einen mit Spezialgranulat gefüllten Behälter geleitet. Kalk kristallisiert aus, die entstehenden Kristalle bleiben schwebend im Wasser und werden einfach ausgeschwemmt. Ionentauscher wiederum dienen zur dauerhaften Entkalkung: Im Inneren des Behälters wird der Kalk mit einem Spezialharz gebunden, Ablagerungen lassen sich somit verhindern. Mehr Details gibt es unter www.watercat.de.

Beratung nutzen

Markus Hoffman empfiehlt Verbrauchern, eine individuelle Beratung zu nutzen, um sich dauerhaft vor Kalkschäden im Haushalt zu schützen: "In jedem Fall ist es auf Dauer kostengünstiger, Vorsorge zu treffen, statt später teure Schäden an Geräten und Leitungen beseitigen zu lassen." Unter Telefon 0800-62927737 beispielsweise können Verbraucher eine kostenfreie Beratung zu Kalkproblemen im Haus nutzen.